Dividenden – Ein Ausweg aus dem Zinstief?

Im gestrigen Beitrag über passives Einkommen, habe ich schon kurz etwas über Dividenden erzählt. In diesem Beitrag möchte ich das ganze etwas näher erläutern und die Frage klären ob Dividenden einen Ausweg aus der aktuellen Tiefzins-Phase darstellen, oder gar zu mehr in der Lage sind. Tagesgeldkonten bringen im Moment nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Im Gegenteil, die aktuelle Euro-Schwäche vernichtet aktuell sogar Guthaben.

Dividende als Alternative

Unternehmen wie Nestlé oder Novartis zahlen seit Jahren gute Dividenden und beglücken damit Ihre Anleger Jahr für Jahr. Es gibt Aktien von Unternehmen die 5 – 6% zahlen und damit jedes Tagesgeldkonto schlagen. Solltest du Zeit und Geduld haben, kannst du dir mit einer Dividenden-Strategie einen zusätzlichen Geldstrom aufbauen, der irgendwann vielleicht so hoch ist, dass du deine Miete mit diesen Einnahmen zahlen kannst. Sparst du z.B. jeden Monat 200 Euro in solche Aktien kannst du nach 10 Jahren und 5% Dividende pro Jahr mit einer jährlichen Auszahlung von ca 1200,- € rechnen. Zusätzlich zu diesen Auszahlungen kommen eventuelle Kurssteigerungen hinzu. Aber auch wenn die Aktie fällt, werden Dividenden weiter gezahlt. Solche Aktien können im Alter ein echter Goldregen sein. Wiederanlage und eventuell höhere Dividenden sind hier nicht berechnet. Steigerst du deine Sparrate, hast du natürlich auch noch höhere Auszahlungen zu erwarten.

Einstieg entscheidend

Doch dies klingt alles zu schön um wahr zu sein. Entscheidend für deinen Erfolg ist nicht nur welche Titel du dir aussuchst, sondern auch wann du diese kaufst. Da die Dividende pro Aktie gezahlt wird, musst du natürlich versuchen so viele Aktienanteile wie möglich zu bekommen. Dies geht entweder mit sehr viel Eigenkapital (Die Masse machts) oder eben durch billige Aktien. Es bringt dir also nichts wenn du 10.000 Euro in eine Aktie steckst die 100 Euro pro Stück kostet und dann nur 1 Euro pro Aktie zahlt. Besser wäre eine Aktie die 20 Euro kostet und 50 Cent pro Aktie ausschüttet. Daher ist es ratsam Einzel-Anlagen zu möglichst günstigen Zeiten zu tätigen. Die Krise 2008 bot sich z. B. perfekt für solch einen Kauf an.

Aktien oder Fonds?

Bei der Auswahl der Aktien für eine Dividenden-Strategie kann man sich wahrscheinlich tot suchen und ist am Ende doch noch nicht glücklich mit seiner Wahl. Für solche unentschlossenen Kameraden gibt es natürlich noch die Aktien-Fonds, hier ganz speziell die Dividenden-Fonds. Früher als langweilige Spießeranlage bezeichnet sind sie heutzutage gefragter den je. Bieten sie doch Sicherheit und Rendite zugleich. Der Fonds-Manager wird´s schon richten. Doch man kauft nicht nur die Top-Performer, sondern auch die faulen Eier. Außerdem haben diese Fonds Aufschläge und Gebühren, die Aktien nicht haben. Versuch dein eigener Fonds-Manager zu sein. Ist dir das zu stressig oder zu undurchsichtig, dann kannst du es mit einem Fonds versuchen, der gute Bewertungen und jahrelange Erfolge vorweisen kann. Der db x-trackers STOXX Global Select Dividend 100 ist z. B. so einer. Aber es gibt genug andere die es sich lohnt anzuschauen.

Ziel des Ganzen 

Dein Ziel sollte es sein unbemerkt Vermögen anzuhäufen. Wähle eine Sparrate die du dir leisten kannst, und belohne dich selbst, denn dann wird dieses Geld dich später auch belohnen. Es ist eine langfristige Entscheidung diesen Weg zu gehen, denn von heute auf Morgen wirst du damit nicht reich. Aber stell dir vor im Alter jeden Monat 500,- oder 1000,- Euro monatlich extra zu bekommen. Dies geht mit Immobilien natürlich auch, aber die Frage ist, ob es stressfreier ist.

Blog-Empfehlung

Liest doch mal bei www.dividenden-sammler.de rein und schau dir an wie er seinen Geldstrom aufbaut. Sehr interessant zu sehen wie er auf monatliche Dividende setzt und dies von Jahr zu Jahr mehr und mehr wird. Auch interessant der Kollege von finanziell-umdenken – beides interessante Seiten, die du dir als weiterführende Lektüre anschauen solltest.

 

Wann startest du mit deinem Dividenden-Strom, oder hast du sogar schon einen aufgebaut?
Wie sind deine Erfahrungen? Schreib es mir in die Kommentare

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz