Zypern und die Folgen – oder – Wohin mit dem Geld?

Nach Zypern und dem Eingriff der Banken auf die Kundenkonten wird sich auch in Deutschland der ein oder andere fragen was zu tun ist. Können auch hier solche Eingriffe erfolgen? Und wie verhindere ich genau das? Fragen die sich natürlich nur die stellen, die auch Geld haben. Der größte Teil der Bevölkerung wird von solchen Nachrichten wohl eher kalt gelassen, da er selbst kaum etwas besitzt.

Doch was ist mit denen, die noch ein kleines Vermögen oder überhaupt Guthaben besitzen, die es zu schützen gilt?

Wohin mit dem Geld? Gold und Silber zeigen in diesen Tagen einen kleinen Schwächeanfall den man wohl nutzen sollte wenn man noch nicht genug investiert ist. Immobilien sind für die meisten unerschwinglich, vor allem in den Metropolen wie Hamburg oder München. Grund und Boden zu erwerben ist auch nicht gerade das einfachste will man nicht selbst zum Förster werden oder 100 Kilometer weit weg Felder bestellen.

Geld unters Kopfkissen legen ist wohl ein Weg um zumindest über einen kürzeren Zeitraum handlungsfähig zu bleiben. In Zypern waren die Banken Tagelang geschlossen und wer kein Bargeld zu Hause hatte konnte seine Rechnungen nicht bezahlen… wären die Regeln noch schlimmer gewesen, dann wären einige wohl auch nicht mehr in der Lage gewesen Lebensmittel zu besorgen.

Tagesgeldkonten haben nun außer den Mini-Zinsen von ca 1% auch noch das Risiko eingefroren zu werden. Ein Risiko das wohl keiner gern live erleben will.

Die Frage bleibt also … wohin mit dem Geld?
Was sind eure Vorschläge und was macht Ihr um euch selbst zu schützen?
Bitte um zahlreiche Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz