Auf dem Weg zu noch mehr Schulden.

Der Sommer, also die zwei Wochen in denen es mal nicht geregnet hat, ist fast vorbei. Und langsam kommen die alten Probleme die vor dem Sommer angefangen haben wieder zurück. Man hört wieder Nachrichten, die man lieber vergessen hätte. Diese z.B.: Die HRE (Hypo Real Estate) in München braucht etwas mehr Geld um nicht sofort Pleite zu gehen. 40 Milliarden Euro sollen es diesmal sein. Ein nasses Grab für Steuergelder deutscher Steuerzahler. Die Politiker sind empört auf der einen Seite, bewilligen solche Geschenke aber scheinbar freigiebig und ohne darüber nachzudenken woher das Geld kommen soll. Solange sich in Deutschland kein Widerstand gegen solche Maßnahmen regt, wird es weiter Geschenke für nutzlose Banken geben die sich herbe verspekuliert haben. Der Steuerzahler, als Bürger für jeden Mist, wird schon dafür aufkommen.

Lasst diese Banken endlich fallen und steckt das Geld in nützliche Dinge. Oh, ja dann würde eine Kettenreaktion ausgelöst werden stimmts? Nun, wen kümmerts. Besser die Banken als die Bürger und Firmen, die etwas realeres als Schulden und undurchsichtige Finanzprodukte produzieren – Weg mit der HRE!!!!!

Der Kurs der HRE sagt mir… ich würde da freiwillig nicht investieren, ABER ICH MUSS, mit meinen Steuergeldern für den Mist herhalten … DANKE POLITIK!!!

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei