Bankrun auf die KabulBank

Die Krise schlägt nun auch in Ländern zu, die man bisher garnicht auf der Liste hatte. Seit gut einer Woche stehen die Afghanen Schlange vor den Filialen der Kabul Bank, der größten Privatbank des Landes. Sie trauen der Bank nicht mehr, wollen ihr Geld in Sicherheit bringen. Hunderte Millionen Euro sollen sie schon abgehoben haben. Immobiliengeschäfte mit Dubai haben die Bank in Schieflage gebracht und nun wollen die Menschen ihre Ersparnisse abheben.

Update 08.09.2010:
Die Lage scheint sich zu dramatisieren. Mittlerweile bewacht die Polizei die Banken in Kabul. Menschen die Geld abheben wollen stehen nun in längeren Schlangen, und teilweise setzt die Polizei auch Schlagstöcke gegen die Kunden ein. Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert einen der aufgebrachten Bankkunden mit den Worten: “Wir brauchen Geld für Kleidung, Essen und Süßigkeiten. Die Besitzer der Bank hatten uns versprochen, alle Filialen zu öffnen. Das war eine Lüge.” Ein anderer drohte mit Gewalt: “Wenn sie nicht auf uns hören, werden wir alle Filialen der Kabul Bank plündern.” Bis zu 200 Menschen sollen sich vor der Zentrale der Bank aufgehalten haben.

Das könnte Dich auch interessieren …

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei