• Allgemein

Peepshow am Airport!

Cool werden da einige sagen – was soll das kosten? Die gute Nachricht ist: es kostet nichts, außer eurer Intimsphäre aber die ist für die Sicherheit der Fluggäste nun wirklich nicht relevant.

Wie es aussieht sollen schon nächstes Jahr so genannte Körper- oder Nacktscanner an Flughäfen eingesetzt werden um versteckte Waffen und Körperfremde Objekte ausfindig zu machen. Diese Scanner zeigen ein verschwommenes Bild der Person und stellen z.B. Messer scharf dar. Ob auch Intimrasuren erkennbar sind ist mir bisher nicht klar, dennoch stell ich mir den Job recht interessant vor.

Naja so einfach ist es dann eben doch nicht. Die Geräte werden wohl ohne Menschen auskommen die diese Bilder betrachten. Die Auswertung erfolgt vom Computer, der bei gefundenen Objekten Alarm schlägt und dann erst wird ein Beamter der Sicherheit sich das Bild genauer anschauen.

Man verspricht sich davon also etwas mehr Sicherheit. So werden nun auch Keramikmesser gefunden die bisher unentdeckt blieben. Ob allerdings auch Flüssigkeiten die am oder im Körper getragen werden aufgespürt werden können ist mir bisher unbekannt. Wer sich das ganze mal live anschaun will sollte nach Amsterdam fliegen, denn dort sind diese Geräte schon im Einsatz.

Bleibt festzuhalten. DU BIST TERRORIST.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
lukas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
lukas
Gast