• Allgemein

Unterirdische Demokratie – Stuttgart21 ein Paradebeispiel.

Es bewegt sich was im Ländle, zumindest soll es das nach Meinung der CDU. Der Bahnhof soll sich bewegen und zwar nach unten. Einen unterirdischen Bahnhof hätte man gern. Warum auch nicht, sieht doch der aktuelle Bahnhof ziemlich rottig aus und erinnert an schlimmere Tage. Also weg mit dem Ding und am besten direkt unter die Erde. Das dieses Projekt Milliarden kosten wird ist dabei völlig unerheblich. Das Ding muss weg! Das sieht die Bahn so, das sieht die CDU so und das sieht auch Frau Merkel so. Nur die Stuttgarter und auch die meisten Bürger Deutschlands, die sehen das ganz und gar nicht so, und stellen sich nun quer.

Die größte Demonstration, die Stuttgart wohl je gesehen hat, macht sich auf um gegen diese Art der “Verschönerung” der Stadt vorzugehen und den angrenzten Park zu retten. Andere Bürger, nämlich grün Uniformierte, versuchen dies zu verhindern und fühlen sich im Recht Wasserwerfer, Tränengas und Pfefferspray einzusetzen. Das dabei auch Schüler und Kinder verletzt werden, ist traurig, muss aber sein, damit Immobilienspekulanten und die Deutsche Bahn Ihr Traumobjekt bauen können. Würde man das Projekt jetzt beenden, so würde dies die Deutsche Bahn angeblich 1.5 Milliarden Euro kosten. Nun, dann lieber anfangen zu bauen um später festzustellen das die veranschlagten Summen für den Bau nicht ausreichen und “leicht” nach oben korrigiert werden müssen. Ähnliches haben wir auch schon in Hamburg beim Bau der Elbphilharmonie gesehen. Letztendlich wird man auch hier wieder Schulden aufhäufen und später nach genau den selben Bürgern rufen, diese doch bitte durch eine – nennen wir sie mal Bahnhofsteuer – wieder abzuzahlen.

Das ist gelebte Demokratie in Deutschland. Daher auch die große Angst vor Volksentscheiden. Das dumme Volk hat doch ehh immer was zu meckern, ist sowieso gegen alles und jeden und will am liebsten den lieben langen Tag Bier und Zigaretten vom viel zu hohen Harz4 Geld vernichten. Solche Schmarotzer braucht man nun wirklich nicht nach einer fundierten Meinung zu fragen. Und da die Steuern ja sowieso bezahlt werden müssen, kann man die Kohle auch für so Monopoly-Projekte wie Stuttgart21 raushauen, und den Pöbel einfach mit Wasser von der Straße spülen. Das bis 67 arbeitende Volk soll zahlen, die Fresse halten, bitte nicht krank werden und auch bloß nicht sagen was sie wollen oder denken. Arbeiten, zahlen, sterben… und bitte BEVOR man Rentenansprüche geltend machen kann. SO sieht der ideale Traumbürger aus.

Doch in Stuttgart erlebt man dieser Tage, den Albtraum der Politik. Das Volk stellt sich medienwirksam dem Schwachsinn entgegen und wird dafür von Polizisten, die der Demonstrant mitfinanziert hat, niedergeprügelt. Dumme Sache das. Ob sowas zur Wiederwahl verhilft? Ich hoffe doch nicht, und das ist alternativlos!

Unterirdische Grüße
dahool21… ehh 23…

 

Demokratie am eigenen Leib erfahren.
Come to Stuttgart21. See our Future!

Das könnte Dich auch interessieren …

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
6 Kommentatoren
jörg seegerkrisenland.dedahool23TorstenEduard Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
655321
Gast
655321

Es hat auch was Gutes. Das deutsche Volk konnte sich von der vorhandenen Stosskraft der Polizeikräfte überzeugen.
Deutsche Polizei erfolgreich im Kampf gegen Terr….. Schulklasse.

Eduard
Gast
Eduard

Polizei auf Video aufnehmen, Personen identifizieren und dann zu Hause aufsuchen …

Torsten
Gast

Was da abgeht, ist wirklich Wahnsinn. Ich verstehe nicht, warum man sich nicht an einen Tisch setzt und einen kleineren Vorschlag ausarbeitet. Muss es denn so ein “pompöses” unterirdisches Bauwerk sein?

krisenland.de
Gast

Merkel testet die neuen Wasserwerfer

jörg seeger
Gast
jörg seeger

nu hat der hr. mappus doch noch erreicht , was er wollte . die bevölkerung hat sich durch den massiven polizeieinsatz gegen senioren und genehmigte schülerdemos derart beeindrucken lassen , das sie vor angst dem wahnsinn zugestimmt haben . man kann sich des eindrucks nicht erwehren , ganz baden-würtemberg leidet an Demenz . da werden seniopren blind geprügelt , gibt genug fotos davon , schüler werden mit polizeigewalt auf ihr späteres leben vorbereitet , falls sie mal anders denken , als es den regierenden lieb is … naja – auf gehts mit der “demokratie” …