Ethereum kaufen – eine Anleitung für “normale” Menschen.

Ethereum ist dir sicher ein Begriff, denn irgendwie hast du ja danach gesucht und bist hier gelandet – wenn nicht dann kennst du vielleicht Bitcoin – einer der ersten digitalen Währungen, die viele Leute zu Millionären gemacht hat? Wenn du auch Bitcoin noch nie gehört hast, dann wird es relativ schwer zu verstehen um was es hier gehen soll. Aber keine Panik ich hatte vor einigen Wochen noch genauso wenig Ahnung wie du jetzt eventuell auch, vielleicht sogar noch weniger.

In diesem Artikel will ich dir kurz erklären was Ethereum überhaupt ist und dir meinen Weg zeigen, den ich gegangen bin, um hier zu investieren. Ich zeige dir also ganz verständlich und für “Doofies” wie dieser ganze Kram überhaupt funktioniert, wie du deine ersten Euros in Ethereum investieren kannst und wie du in den nächsten Wochen und Monaten verfolgen kannst was daraus geworden ist. Also bist du soweit? Gut, dann fangen wir mal an.

Was ist dieses “Bitcoin” eigentlich?

Kurz gesagt ist Bitcoin eine digitale Währung, die dezentral, also ohne die Kontrolle einer Zentralbank geschaffen und aufbewahrt wird. Während Euro- und Dollar-Noten in gedruckter Form existieren, gibt es die Bitcoins nur als digitale Werteinheit. Man bezeichnet diese Währung auch als Kryptowährung. Ähnlich wie Gold und Silber ist der Bitcoin “ENDLICH” es gibt also nicht unbegrenzt viele davon, was man vom Euro und dem Dollar nun nicht gerade behaupten kann.

Die Bitcoins müssen “gemined” werden, so wie Gold und Silber auch in einer Mine gefunden werden müssen. Und genau wie beim Edelmetall wird es auch beim Bitcoin mit der Zeit immer schwerer und schwerer noch neue Coins zu finden. Der Bitcoin ist mathematisch darauf ausgelegt nur eine bestimmte Anzahl (21 Millionen) an Coins verfügbar zu machen. Dies verhindert also Inflation schon von Beginn an. Heute am 14.05.19 steht der Kurs für einen Bitcoin bei 8.126 USD pro Stück ( den aktuellen Kurs siehst du hier). Als ich das erste Mal davon erfuhr stand der Kurs bei 30 Dollar.

Ich wollte damals schon in diese neue “Währung” investieren, aber irgendwie wurde ich davon abgeschreckt, wie komplex und kompliziert das Ganze eigentlich war. Da gab es “Wallets” und man musste von hier nach da Geld schicken um dann eine Datei zu erhalten, die, wenn man sie verliert auch dein ganzes Geld mit in den Untergang reißt. Das Ganze wirkte auf mich mehr als unsicher und übertrieben kompliziert. Ich habe es dann also aus den Augen verloren. Was danach kam, sieht man am aktuellen Kurs. Manchmal muss man eben einfach hartnäckiger dran bleiben oder sich Leute such die einem Schritt für Schritt beibringen wie der Hase läuft. 

Die Zweite Chance mit Ethereum!

Ethereum kommt ein paar Jahre später auf den Markt und verspricht einiges besser und mehr zu können als Bitcoin. Als ich davon hörte, stand Ethereum bereits wieder bei 30 Dollar – genau wie damals Bitcoin – ein Zufall? Meine zweite Chance? Den gleichen Fehler wie damals wollte ich nicht noch einmal machen. Dieses Mal lasse ich mich nicht davon abhalten – egal wie komplex und hirnverbrannt es auch sein mag. Beim Versuch zu investieren stieß ich wieder auf die gleichen unnötig komplizierten Dinge wie schon damals beim Bitcoin. Wallets und Börsen über die man kaufen musste… ja ok… es wird nicht einfacher. 

Was ist dieses Ethereum denn nun?

Bitcoin war Geld, Ethereum sind Verträge im digitalen Raum – so können Verträge zwischen 2 Partnern digital geschlossen werden ohne eine dritte Persoon (einen Notar z.B.) zwischen schalten zu müssen. Dies nennt sich “Smart Contracts”. Außerdem werden Rechenleistungen über Ethereum zur Verfügung gestellt und können darüber verteilt werden. Kompliziert? JA! Wichtig für uns als Investoren ist einfach nur, Ethereum bietet mehr als Bitcoin und es wird von den großen der Industrie voran getrieben. Microsoft, Intel, JPMorgan und Google sind involviert. Dies allein gibt Ethereum einen ganz anderen Status als Bitcoin. Hier ist Musik die nach Zukunft klingt enthalten. Für mich war klar, hier muss ich rein – aber wie?

Der erste Kauf von Ethereum

Den ersten Kauf tätigte ich damals über anycoindirect.eu – einem Händler der schnell und sicher dein Geld in Ethereum wandelt und es dir dann auf deine “Wallet” schickt, natürlich zu entsprechenden Kosten. Heute gibt es aber bessere Möglichkeiten, die auch etwas sicherer geworden sind. Wir konzentrieren uns hier auf coinbase und legen gemeinsam deinen ersten Account an, erstellen eine Wallet und schicken die ersten Euros zu diesem Anbieter um sie dann in Ethereum zu tauschen. Los geht´s:

1. Konto bzw. Wallet einrichten

Zuerst folgst du einfach diesem Link https://www.coinbase.com – dort siehst du eine Einladung von mir und erhälst einen Bonus von 10 USD auf deine erste Einzahlung von 100 USD. Im nachstehenden Formular einfach alles ausfüllen und registrieren. Das Passwort sollte etwas komplizierter sein und mindestens 20 Zeichen enthalten. 

Es folgt ein Datenschutzformular, dass wir mit “weiter” akzeptieren. Es wird ein paar Fragen zu E-Mail-Newslettern geben, die du mit ja oder nein beantworten kannst. 

Nachdem du dich hier registriert hast musst du eine Handynummer angeben um Sicherheitscodes empfangen zu können. Doch damit noch nicht genug Sicherheitsschleusen. Im nächsten Schritt musst du die Vorder- und Rückseite deines Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins hochladen. Am besten nutzt du dafür die App auf deinem Handy, diese gibt es im App-Store. Danach kann es 30 Minuten dauern bis du letztendlich freigeschaltet bist.

2. Die Erste Überweisung

Im letzten Schritt fehlt nur noch die Wahl einer Zahlungs­methode. Du hast die Wahl zwischen SEPA-Über­weisung vom Giro­konto oder Zahlungen mit Kredit­karte. Mit der SEPA-Variante ist das Geld nach 2 Tagen bei Coin­base einge­gangen und zum handeln verfügbar. 

3. Wallet sicher verwahren

Ihr habt es geschafft, nun geht es darum euer Konto zu sichern. Dies solltet ihr wirklich ernst nehmen, denn hier geht es jetzt um euer Geld. Speichert die oben heruntergeladene Datei und alles weitere eurer Wallet ab und zwar am besten auf mehreren Datenträgern. Ein USB Stick, eine CD, eine externe Festplatte was auch immer ihr habt und was euch leicht fällt mehrfach anzulegen. Schickt die Datein gezippt und mit einem Passwort versehen an eure Freunde oder Verwandten mit der Bitte diese für euch aufzubewahren, geht aber davon aus, das diese die Daten natürlich verlieren werden. Streut eure Daten also in verschiedene Locations.

Wenn ihr sie nur auf eurem PC habt, und dieser hopps geht, dann war´s das für euer Geld. Brennt euer Haus ab und ihr habt die Daten in eurem Tresor liegen, habt ihr vielleicht Glück, vielleicht auch nicht. Denkt an das schlimmste was passieren könnte und bereitet euch darauf vor. CD´s halten nicht ewig, USB-Sticks können fehlerhaft sein, externe Festplatten können durch Magnete unleserlich gemacht werden. Daher ist die oberste Regel: Streut eure Daten – aber sicher!

Um wirklich 100% sicher zu gehen, empfehle ich euch eine sogenannte Hardware-Wallet wie den LEDGER NANO S – mehr Sicherheit geht eigentlich nicht. Nicht ganz günstig, aber bei größeren Summen auf jeden Fall sein Geld wert. Kaufen könnt ihr den Ledger hier.

4. Ether kaufen und verkaufen

Nun wollt ihr natürlich wissen, wie viel eure Ethereums wert sind, und auch verfolgen ob der Kurs fällt oder steigt. Dies könnt ihr ganz einfach auf dieser Seite tun https://etherscan.io  – oben rechts tragt ihr einfach eure Kontonummer ein – oder kopiert sie rein, und klickt auf GO. Danach seht ihr eure Wallet mit eurem aktuellen Wert in USD. Damit habt ihr einen schnellen Überblick über eure Wertentwicklung und braucht nicht immer mühselig umrechnen. Außerdem seht ihr eure letzten Transaktionen. Perfekt.

Na, Überfordert?

Das war eine Menge Information, die dich sicherlich erstmal überwältig und denken lässt… “OH MY GOSH, das schaff ich nie”… so dachte ich damals auch – aber ich habe es geschafft und dir hier einen einfachen Weg beschrieben… glaub mir … es geht noch komplizierter. Versuch dich einfach Stück für Stück durch zu beißen und wenn du Fragen hast, frag mich gern in den Kommentaren. Ich helfe dir gerne weiter. Wenn du übrigens den aktuellen Chart verfolgen willst kannst du das immer hier live tun – https://www.gdax.com/trade/ETH-USD – Viel Spaß mit Ethereum.14

Besorg dir jetzt das passende Outfit.

Du hast Ethereum verstanden und schon die ersten Gewinne damit eingefahren? Prima, dann bist du reif dein Wissen mit anderen zu teilen. Am einfachsten geht das mit einem Shirt, das auf das Thema aufmerksam macht. Hol dir dein Shirt jetzt hier:

Das könnte Dich auch interessieren …

16
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
9 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
PatrikWhitney ClayMarcel KnoblochdahoolMatthias Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Frank Junge
Gast
Frank Junge

Gute Erklärung für ein komplexes Thema. Bin eingestiegen und habe es bisher nicht bereut. Liegt wohl daran, dass ich – Stand 1.5.17, 16:45 Uhr – über 40 % plus gemacht habe.

W.Simon
Gast
W.Simon

Vorrsicht beim transfer auf die https://ethereumwallet.com/index.html es lassen sich zwar Ehter drauf laden, aber nicht versenden!!
Somit sind die Ehter dort leider gesperrt/eingefroren. So auch die aktuelle Auskunft vom Support mail Aussage: Bitte Ehter sofort versenden, die Beta Version wird gesperrt alternativ ausweichen auf Jaxx.io (Blockchain Interface). Schade nur das der Transfer auf Jaxx.io nicht funktioniert.

Was die Beschreibung anbelangt sehr sehr gut erklärt, Top.

Florian Winkelmann
Gast
Florian Winkelmann

habe lange nach so einer leicht verständlichen und nachvollziehbaren Anleitung gesucht, da ich das Thema wirklich interessant finde – danke dafür!
Was ich allerdings noch nicht verstanden habe: Wozu wird die runtergeladene Datei auf der Wallet-Page benötigt?

blockchain-hero.de
Gast

Sehr interessanter Blogartikel! Genau danach habe ich gesucht! Endlich mal hier fündig geworden!

Tanja
Gast
Tanja

Hallo, ich bin ganz neu in das Thema eingestiegen. Deine Anleitung ist wirklich sehr gut geschrieben. Gestern habe ich dann meine Wallet angelegt, leider zuerst falsch. Deshalb habe ich auch die falsche Ether Address bei AnyCoin angegeben. Nun sehe ich den Betrag bei Anycoin, jedoch ist er natürlich nicht in meiner Wallet. Wie oder wo kann ich das korrigieren? Vielen Dank im voraus!

Tanja
Gast
Tanja

Ich habe nun von Ethereum Wallet eine Antwort bekommen. Keine Ahnung, was ich nun machen kann…
Hi Tanja,

We are discontinuing Ethereumwallet.com. Please withdraw your funds immediately and use an alternative service, such as Jaxx.io.

Decentral Customer Success Team

Matthias
Gast
Matthias

Sehr guter Artikel! Wie stehst Du zu Seiten wie etoro.com? Dort kann man sehr einfach mit Ethereum handeln, ohne die Kryptowährung tatsächlich zu besitzen. Das klingt für mich nach einer guten Alternative, wenn man nicht wirklich darauf aus ist, die Währung später als Zahlungsmittel zu benutzen sondern nur eine auf Wertsteigerung setzt.

Marcel Knobloch
Gast
Marcel Knobloch

Wirklich sehr guter umfangreicher Artikel. Neben anycoindirect ist es auch möglich Ether auf litebit.eu zu kaufen. Diese Börse ist ebenfalls unserer Erfahrung nach sehr vertrauenswürdig.

Whitney Clay
Gast
Whitney Clay

Ich benutze Liviacoins.com, wenn ich Ethereum kaufen oder verkaufen möchte, egal wo ich bin.

Patrik
Gast
Patrik

Nur als Tipp Ripple wird auch bald auf Anycoin gelistet. Vielleicht könntest Du Dir die Mühe machen nochmal ein so ausführliches Tutorial zu verfassen. PS: Sehr gute Arbeit und Grüße